Hamburger Lebensläufe FZH
Werkstatt der Erinnerung
Home Benutzung Bestände Über uns Kontakt Migration Jeckes publikation Links

Aktuelles
Neue Interviews mit Hamburger Hafenarbeitern
Gratulation!
Moshe Wolff, Hamburg 1921 - Nahariya 2017
Netzwerk Oral History gegründet

Der Fokus unserer Sammlung liegt auf lebensgeschichtlichen Interviews zur Geschichte Hamburgs und Norddeutschlands und ihren überregionalen und globalen Außenbezügen. Unser Sammlungskonzept orientiert sich an den Forschungsschwerpunkten der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg.

In den Anfangsjahren nach der Gründung der Werkstatt der Erinnerung wurden vor allem Interviews mit Hamburger NS-Verfolgten geführt. Als aufnehmendes Archiv von Oral-History-Projekten der Forschungsstelle für Zeitgeschichte sowie externer Forschungszusammenhänge haben sich unsere Bestände in thematischer Hinsicht stark erweitert. Die über 2000 hier archivierten Interviews berühren zahlreiche Aspekte der jüngeren Zeitgeschichte von den 1920er Jahren bis zur Gegenwart.  

Nationalsozialismus und seine "zweite" Geschichte

Aspekte der jüngeren Zeitgeschichte

 


Mehr Informationen zu unseren Beständen erhalten Sie über:

Werkstatt der Erinnerung
in der Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg
Beim Schlump 83 D-20144 Hamburg
Fon: +49 40 - 43 13 97-20 Fax: +49 40 - 43 13 97-40
E-Mail: apel[at]zeitgeschichte-hamburg.de